Spenden

Wer rastet, der rostet. Sand für die neu zu bauende Kapelle in Tres Cruces
Projekt 2021: Wer rastet, der rostet. Sand für die neu zu bauende Kapelle in Tres Cruces

Auch mein Leitspruch, Franziskus, geh und baue mein Haus wieder auf, das, wie du siehst, ganz und gar in Verfall gerät. Auf diese Vision hin erbettelte er Baumaterial und begann nach Aussage seiner Biographen mit der eigenhändigen Wiederherstellung der kleinen romanischen Kirche.
Auch mein Leitspruch, Franziskus, geh und baue mein Haus wieder auf, das, wie du siehst, ganz und gar in Verfall gerät. Auf diese Vision hin erbettelte er Baumaterial und begann nach Aussage seiner Biographen mit der eigenhändigen Wiederherstellung der kleinen romanischen Kirche. Der Neubau dieser kleinen Kapelle wird sich etwas verzögern da die Mittel durch den Tod von Vater Dietmar sich etwas verzögern.

Liebe Unterstützer von Esmoraca
Ich hoffe, Sie sind wohlauf. Für Ihre Missionsspenden möchte ich Ihnen auch persönlich noch ein herzliches Vergelt's Gott sagen. Dass der Dank oft auf sich warten lässt, nehmen mir viele, Gott sei Dank, nicht übel. Der Spendenauszug von Knechtsteden braucht meist auch Monate bis er bei mir ankommt, derweil die Spenden Bescheinigungen scheint's flott verschickt werden. Das ist ja das Wichtige. Im Moment ist es leider für mich nicht möglich E-Post aus Bolivien zu versenden. Der normale Postverkehr ist schon seit über einem Jahr eingestellt. Am 18.12.2020 hat die Einweihung der Kapelle in Zapatera noch durch Vater Dietmar Krämer stattgefunden, was ein weiteres Kopfzerbrechen in Corona Zeiten war. Wegen der „bioseguridad“ hatten 2 Gottesdienste mit jeweils nur 30 Gläubigen stattfinden müssen, zudem bei guter Belüftung, Sicherheitsabstand und Maskenpflicht. Die Kinder wurden an der frischen Luft draußen auf dem Dorfplatz beschäftigt. Für den geselligen Teil übernahmen die Ortsautoritäten mit dem örtlichen Krankenhaus dann die Verantwortung. Ohne Musik und ein paar “traguitos” ist bei uns ja kein Festle möglich. Wir sind noch ohne COVID 19 und nicht wie in DL Hochinfektionsgebiet.

Auch als Nachfolger von Vater Dietmar bin ich auf ihre Hilfe angewiesen. Zu den 11 Landgemeinden von Vater Dietmar kommt jetzt noch die Mittelstadt Villazón mit 28 000 Einwohnern. Ich würde mich freuen, wenn sie mich genauso wie Vater Dietmar unterstützen würden. Ich bekomme, wie Vater Dietmar die Spendenauszüge, kann ihnen aber im Moment nur allgemein jeweils im Internet danken. Auf jeden Fall werde ich Ihnen in jeder Messe gedenken.

Padre Hernán Tarqui, Iglesia Católica, Bienvenidos en ESMORACA, Mojinete & Villazón, Bolivia

Missionsspenden

zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit, sowie Instandsetzung bzw. Neubau verschiedener Kapellen. Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX Wichtig im Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung
Padre Hernán Tarqui Esmoraca Bolivien 

Meine Nachrichten auf Twitter Meine Nachrichten auf Twitter

Ermoraca & Mojinete, gehören zur Diözese Potosí

Bischof von Potosi

"Die Pfarreien “San Francisco de Asis” von Esmoraca und Mojinete, gehören zur Diözese Potosí in Bolivien, deren Bischof jetzt Monseñor NICOLAS RENA ist."