Fotos im Dezember 2013 Blatt 04

frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch allen ein FROHES WEIHNACHTSFEST sowie ein GESEGNETES NEUES JAHR 2014. „Con saludos cordiales“ P. Dietmar

24.12.2013
Heiligabend in Esmoraca Bolivien
Nachdem wir gestern trotz Regen und Straßenblockade, man demonstrierte wieder einmal gegen den Bürgermeister von Tupiza, auf Umwegen gut nach Esmoraca gekommen waren, konnte heute das geplante Heiligabend-Programm ablaufen.

Morgens ging's bei Sonnenschein in einer zweieinhalbstündigen Fahrt zur Kapelle der Mine Candelaria auf 4 300 m Höhe, auf die Frage einiger dort, wann denn die Messfeier begänne, antwortete ich wie immer: "wenn die Leut' da sind". Nach einer knappen Stunde war die Kapelle dann soweit voll und ich konnte mit dem Gottesdienst beginnen. Mein Gitarist José war aus Sucre angereist, wo er Ingenieur studiert. Ihn kenne ich aus Llicas Zeiten. Teil des Gottesdienstes waren auch noch 11 Taufen. Bei Taufen bin ich als Landpfarrer etwas "großzügiger" als die polnischen Kollegen in Tupiza. Dort müssen "Papa und Mama" kirchlich getraut sein, sonst wird nicht getauft.

Nach dem Gottesdienst gab es noch ein Säckchen mit Süßigkeiten auf Pfarrers Kosten für die Kinder. An die 80 waren im Gottesdienst gewesen. Versteht sich, dass solche Gottesdienste kinderfreundlich zu gestalten sind. Ohne Mittagessen ging es dann nach Esmoraca zurück, wo ein Haufen Kinder den Padre schon sehnlichste erwarteten. Dieser verspeiste aber erst einmal einen Pfannekuchen, bereitet für die Krippenfeier. Dann begann die Krippenfeier: es wurde viel gesungen, das Weihnachtsevangelium gelesen, vorm Kind in der Krippe getanzt, ja, und zum Schluss gab es noch Schokolade mit besagten Pfannekuchen. Meine jugendlichen Helfer mussten allerdings etwas früher gehen, um Minifußball zu spielen. Morgen steht dann der Weihnachtsgottesdienst in Mojinete an und um 14:00 Uhr findet im Pfarrhaus ein Mittagessen für die an der Kirchenrenovation beteiligten Arbeiter statt. Das Lammfleisch bezahlte der Franz.. Wichtig, wir haben gutes Wetter, der Regen hat eine Pause eingelegt.

warten auf die Gottesdienstbesucher
warten auf die Gottesdienstbesucher

30.12.2013
Derweil meine Arbeiter im fast trockenen Flussbett vor Mojinete einen Laster mit Sand füllen, sende ich Euch noch ein Foto. Der Padre wartet in der Kapelle von Mojinete auf die Schäflein und vertreibt sich die Zeit im Internet. Die Entelantenne ist ja keine 100 m von der Kapelle entfernt.

Bilder 01 Bilder 02 Bilder 03 Bilder 04 Bilder 05 Bilder 06 Bilder 07 Bilder 08 Bilder 09 Bilder 10